EN3_300x200_3d_01.psd.png
KVS-Regler

EN (Generation 3) mit Stellantrieb

EN_gc_sv_Detail_01.psd.png

Sichtanzeige der Klappenstellung

EN3_300x200_3d_02.psd.png
KVS-Regler

Stellantrieb zur Sollwertumschaltung oder stetiger Betrieb

EN3_500x400_3d_02.psd.png
KVS-Regler

Große Abmessungen als Doppelausführung

doc_graphic_000009.png
{249}

Konform nach VDI 6022

EN3_300x200_3d_01.psd.png
EN_gc_sv_Detail_01.psd.png
EN3_300x200_3d_02.psd.png
EN3_500x400_3d_02.psd.png
doc_graphic_000009.png

EN

Zur exakten Regelung normaler bis hoher Konstantvolumenströme

Rechteckige, mechanisch selbsttätige Volumenstromregelgeräte für Zu- und Abluftsysteme mit konstanten Volumenströmen


  • Geeignet für Volumenströme bis 12600 m³/h oder 3500 l/s
  • Volumenstromeinstellung von außen durch Handrad
  • Einfache Nachrüstung eines Stellantriebs zur Volumenstromsollwertverstellung
  • Hohe Regelgenauigkeit
  • Kein Einmessen vor Ort erforderlich
  • Gehäuse-Leckluftstrom nach EN 1751, Klasse C
  • Sichtanzeige der Klappenstellung zur Betriebspunktoptimierung

 


Optionale Ausstattung und Zubehör


  • Dämmschale zur Reduzierung von Abstrahlgeräuschen
  • Zusatzschalldämpfer Serie TX zur Reduzierung von Strömungsgeräuschen
  • Warmwasser-Wärmeübertrager Serie WT zur Nacherwärmung
  • Stellantrieb zur Sollwertumschaltung oder zum stetigen Betrieb
Aktualisiere Bestellschlüssel
Speichere Konfiguration
Ihr Preis wird berechnet
Aktualisiere technische Daten
  • Medien
Ausschreibungstext:
Aktualisiere Auschreibungstext
Vollständigen Text anzeigen Vollständigen Text verbergen
Initialisiere Bestellschlüssel

Allgemeine Informationen

Anwendung

  • Rechteckige KVS-Regelgeräte zur Zu- oder Abluftvolumenstromregelung in konstanten Volumenstromsystemen
  • Mechanisch selbsttätige Volumenstromregelung ohne Hilfsenergie
  • Vereinfachte Abwicklung von Projekten durch Bestellung nach Nenngröße


Besondere Merkmale

  • Einstellen des Volumenstromsollwerts von außen durch Handrad
  • Hohe Regelgenauigkeit des eingestellten Volumenstroms
  • Einwandfreie Funktion auch bei ungünstigen Anströmbedingungen
  • Sichtanzeige der Klappenstellung zur Betriebspunktoptimierung
  • Einfache Nachrüstung eines Stellantriebs zur Volumenstromsollwertverstellung


Nenngrößen

  • 19 Nenngrößen von 200 × 100 – 600 × 600 mm


Varianten

  • EN: Volumenstromregelgeräte
  • EN-D: Volumenstromregelgeräte mit Dämmschale
  • Volumenstromregelgeräte mit Dämmschale und/oder einem Zusatzschalldämpfer Serie TX für hohe akustische Anforderungen


Ausführung

  • Verzinktes Stahlblech
  • P1: Oberfläche pulverbeschichtet, silbergrau (RAL 7001)


Bauteile und Eigenschaften

  • Inbetriebnahmebereites Volumenstromregelgerät
  • Leichtgängig gelagerte Regelklappe
  • Regelbalg zur Schwingungsdämpfung
  • Kurvenscheibe mit Blattfeder
  • Handrad mit Zeiger und Skala zum Einstellen des Volumenstromsollwerts
  • Jedes Volumenstromregelgerät werkseitig auf speziellem lufttechnischen Prüfstand geprüft
  • Sichtanzeige der Klappenstellung zur Betriebspunktoptimierung


Anbauteile

  • Min-Max-Stellantriebe: Stellantriebe zur Umschaltung von Volumenstromsollwerten
  • Variable Stellantriebe: Stellantriebe für variablen Volumenstrom oder zur Umschaltung von Volumenstromsollwerten
  • EN mit Stellantrieb nur bis H = 300 mm


Ergänzende Produkte

  • Zusatzschalldämpfer Serie TX
  • Wärmeübertrager Serie WT


Konstruktionsmerkmale

  • Rechteckiges Gehäuse
  • Beidseitig mit Flansch, geeignet für Luftleitungsprofile
  • Volumenstromregelgeräte ab H = 400 mm als Doppelausführung (2 Klappen mit separaten Einstellskalen)
  • Nachrüsten der Dämmschale nicht möglich


Materialien und Oberflächen

Ausführung verzinktes Stahlblech



  • Gehäuse und Regelklappe aus verzinktem Stahlblech
  • Blattfeder aus rostfreiem Stahl
  • Regelbalg aus Polyurethan
  • Gleitlager mit PTFE-Gleitschicht
  • Kurvenscheibe und Verstelleinheit aus verzinktem Stahlblech


 



Ausführung Pulverbeschichtung (P1)



  • Gehäuse und Regelklappe aus verzinktem Stahlblech mit Pulverbeschichtung
  • Blattfeder aus rostfreiem Stahl
  • Regelbalg aus Polyurethan
  • Gleitlager mit PTFE-Gleitschicht
  • Kurvenscheibe und Verstelleinheit aus verzinktem Stahlblech


 



Variante Dämmschale (-D)



  • Dämmschale aus verzinktem Stahlblech
  • Gummiprofil zur Körperschallisolierung
  • Auskleidung aus Mineralwolle


 



Mineralwolle



  • Nach EN 13501, Baustoffklasse A1, nicht brennbar

  • RAL-Gütezeichen RAL-GZ 388

  • Gesundheitlich unbedenklich durch hohe Biolöslichkeit nach deutscher Gefahrstoffverordnung und Anmerkung Q der europäischen Verordnung (EG) Nr. 1272/2008


Normen und Richtlinien

Erfüllt die Hygieneanforderungen nach



  • EN 16798, Teil 3
  • VDI 6022, Blatt 1
  • DIN 1946, Teil 4
  • Weitere Normen, Richtlinien gemäß Hygienezertifikat



Gehäuse-Leckluftstrom



  • EN 1751, Klasse C



Instandhaltung

Wartungsfrei, da aufgrund der Konstruktion und der verwendeten Materialien keine Abnutzung erfolgt

Technische Information

Funktion, Technische Daten, Schnellauslegung, Ausschreibungstext, Bestellschlüssel

  • Funktion
  • TECHNISCHE DATEN
  • SCHNELLAUSLEGUNG
  • AUSSCHREIBUNGSTEXT
  • BESTELLSCHLÜSSEL
Schematische Darstellung EN EN3_gc_01ai.png

① Regelklappe

② Regelbalg

③ Einströmöffnung Regelbalg

④ Skalenaufkleber

⑤ Sichtanzeige der Klappenstellung

⑥ Handrad

⑦ Stellantrieb (optional)

Funktionsbeschreibung


Das Volumenstromregelgerät arbeitet mechanisch selbsttätig ohne Hilfsenergie. Eine leichtgängig gelagerte Regelklappe wird durch aerodynamische Kräfte so verstellt, dass ein eingestellter Volumenstrom innerhalb des Differenzdruckbereichs konstant gehalten wird. Aerodynamische Kräfte strömender Luft erzeugen an der Regelklappe ein Drehmoment in Schließrichtung. Ein sich aufblasender Regelbalg verstärkt diese Kraft und wirkt gleichzeitig als Dämpfungselement. Diesem Schließmoment wirkt eine Blattfeder entgegen, die über eine Kurvenscheibe abrollt. Die Kurvenscheibe ist so angepasst, dass sich bei ändernder Druckdifferenz die Regelklappe verstellt. Dadurch bleibt der Volumenstrom in engen Toleranzen konstant.


 


Wirtschaftliche Inbetriebnahme


Mit einem Handgriff und ohne vorherigen Messvorgang kann der gewünschte Volumenstromsollwert mit dem Handrad an der außenliegenden Skala eingestellt werden. Der Vorteil gegenüber den herkömmlichen Drosselklappen liegt darin, dass kein wiederholtes Messen und Nachjustieren bei der Inbetriebnahme erforderlich ist. Ändert sich der Systemdruck, z. B. durch Öffnen oder Schließen eines Strangs, verändern sich bei Verwendung von Drosselklappen die Volumenströme in der gesamten Anlage; jedoch nicht bei Einsatz von mechanisch selbsttätigen Volumenstromregelgeräten. Das Volumenstromregelgerät reagiert sofort und hält den eingestellten Volumenstrom konstant.


 

Technische Daten EN

 


 

Die Schnellauslegung gibt einen guten Überblick über die Mindestdruckdifferenzen, die Volumenstromgenauigkeit und die zu
erwartenden Schalldruckpegel im Raum. Zwischen angegebenen Werten darf linear interpoliert werden.
Zu exakten Ergebnissen und Spektraldaten für alle Regelkomponenten führt die Auslegung mit unserem Auslegungsprogramm
Easy Product Finder. Die Auswahl der Nenngröße erfolgt zunächst nach den gegebenen Volumenströmen qvmin und qvmax.



Volumenstrombereiche und Mindestdruckdifferenzen
Die Mindestdruckdifferenz der Volumenstromregelgeräte ist eine wichtige Größe zur Planung des Luftleitungsnetzes und zur Dimensionierung des
Ventilators einschließlich der Drehzahlsteuerung. Es muss sichergestellt sein, dass unter allen Betriebsbedingungen an allen
Volumenstromregelgeräten eine ausreichende Druckdifferenz (Δpst min) über dem Volumenstromregelgerät ansteht. Der Messpunkt oder die Messpunkte für die
Drehzahlsteuerung des Ventilators sind dementsprechend auszuwählen.


Volumenstrombereiche und Mindestdruckdifferenzen

NG

qv [l/s]

qv [m³/h]

Δpst min [Pa]

Δqv [±%]

12
200 × 1003914050717
200 × 10068246502211
200 × 10010437650518
200 × 100164590501255
300 × 1006523450913
300 × 10013749250398
300 × 10019971650826
300 × 100260936501405
300 × 1508229550515
300 × 150152547501710
300 × 150294105950646
300 × 1504601656501575
300 × 20012043250614
300 × 200197710501610
300 × 200349125750517
300 × 2005151854501115
400 × 20020072050912
400 × 200337121350278
400 × 200585210650806
400 × 2008753150501794
500 × 20018064850515
500 × 200271977501111
500 × 200554199550467
500 × 2009003240501225
600 × 20022581050515
600 × 2003811370501510
600 × 200689248050497
600 × 20010103636501065
400 × 25020072050614
400 × 2503331198501710
400 × 250537193250437
400 × 2508853186501175
500 × 25023584650515
500 × 250460165550209
500 × 250815293250646
500 × 25011904284501365
600 × 250300108050614
600 × 2504991795501710
600 × 250897323150547
600 × 25013104716501145
400 × 3003101116501012
400 × 300553199250328
400 × 300902324950856
400 × 30012804608501714
500 × 300365131450912
500 × 300535192850199
500 × 300998359350666
500 × 30015805688501664
600 × 300350126050614
600 × 300669240950219
600 × 3001137409450606
600 × 30017506300501425
400 × 400400144050912
400 × 400674242550278
400 × 4001170421250806
400 × 40017506300501794
500 × 400360129650515
500 × 400715257450199
500 × 4001330478750666
500 × 40018006480501225
600 × 400450162050515
600 × 400958344850249
600 × 4001595574150666
600 × 40020207272501065
500 × 500470169250515
500 × 5001143411350318
500 × 5001882677650856
500 × 50023808568501365
600 × 500600216050614
600 × 5001246448750268
600 × 5002084750350726
600 × 50026209432501145
600 × 600700252050614
600 × 6001948701450447
600 × 60029211051750995
600 × 600350012600501425

1 Grundgerät


2 Grundgerät mit Zusatzschalldämpfer TX (zusätzlich berücksichtigen)


Schnellauslegungstabelle Schalldruckpegel


In der Schnellauslegung sind praxisgerechte Dämpfungs- und Dämmungswerte (Systemdämpfung) in den Tabellen berücksichtigt.
Liegt der Schalldruckpegel über dem zulässigen Wert, sind ein größeres Volumenstromregelgerät und/oder ein Schalldämpfer
bzw. eine Dämmschale erforderlich. Weitere Informationen zu den akustischen Daten sind den „Grundlagen und Definitionen“ zu
entnehmen.


Schalldruckpegel bei Druckdifferenz 150 Pa

NG

qv [l/s]

qv [m³/h]

1234
200 × 1003914040232618
200 × 1006824644293123
200 × 10010437647343527
200 × 10016459050383831
300 × 1006523441262820
300 × 10013749247353528
300 × 10019971648383833
300 × 10026093649404136
300 × 1508229543263021
300 × 15015254747323527
300 × 150294105949364033
300 × 150460165650384438
300 × 20012043244293123
300 × 20019771047333629
300 × 200349125749374236
300 × 200515185451394641
400 × 20020072045303425
400 × 200337121347333931
400 × 200585210650374538
400 × 200875315053404943
500 × 20018064847293423
500 × 20027197748303727
500 × 200554199549334233
500 × 200900324050364538
600 × 20022581048283625
600 × 200381137048293929
600 × 200689248048324334
600 × 2001010363649334537
400 × 25020072044283223
400 × 250333119846303728
400 × 250537193248334133
400 × 250885318649364538
500 × 25023584647283524
500 × 250460165547303929
500 × 250815293247324234
500 × 2501190428447344437
600 × 250300108047293726
600 × 250499179547303930
600 × 250897323147324335
600 × 2501310471647344537
400 × 300310111644293527
400 × 300553199247334133
400 × 300902324950364639
400 × 3001280460852395043
500 × 300365131447303828
500 × 300535192848314031
500 × 300998359348334436
500 × 3001580568849354739
600 × 300350126047293726
600 × 300669240947304131
600 × 3001137409447324335
600 × 3001750630047344639
400 × 400400144045293728
400 × 400674242547334234
400 × 4001170421250374841
400 × 4001750630053405246
500 × 400360129647283726
500 × 400715257448314232
500 × 4001330478749344638
500 × 4001800648050364841
600 × 400450162048283928
600 × 400958344848304334
600 × 4001595574148324738
600 × 4002020727249334840
500 × 500470169247283827
500 × 5001143411347314334
500 × 5001882677647334538
500 × 5002380856847344740
600 × 500600216047294029
600 × 5001246448747314435
600 × 5002084750347324739
600 × 5002620943247344840
600 × 600700252047294029
600 × 6001948701447314637
600 × 60029211051747334840
600 × 60035001260047344942

Strömungsgeräusch [dB(A)]


1 Grundgerät
2 Grundgerät mit Zusatzschalldämpfer TX


Abstrahlgeräusch [dB(A)]
3 Grundgerät
4 Grundgerät mit Dämmschale

Ausschreibungstext

Volumenstromregelgeräte in rechteckiger Bauform für konstante Volumenstromsysteme, mechanisch selbsttätig, ohne Hilfsenergie, für Zu- oder Abluft, in 19 Nenngrößen.


Inbetriebnahmebereites Volumenstromregelgerät, bestehend aus dem Gehäuse mit leichtgängig gelagerter Regelklappe, Regelbalg und außenliegender Kurvenscheibe mit Blattfeder. Die Volumenstromregelgeräte sind werkseitig justiert und auf einen Referenzvolumenstrom voreingestellt. Schallleistungspegel gemessen nach DIN EN ISO 5135. Erfüllt die Hygieneanforderungen nach VDI 6022.


Besondere Merkmale

  • Einstellen des Volumenstromsollwerts von außen durch Handrad
  • Hohe Regelgenauigkeit des eingestellten Volumenstroms
  • Einwandfreie Funktion auch bei ungünstigen Anströmbedingungen
  • Sichtanzeige der Klappenstellung zur Betriebspunktoptimierung
  • Einfache Nachrüstung eines Stellantriebs zur Volumenstromsollwertverstellung


Materialien und Oberflächen

Ausführung verzinktes Stahlblech



  • Gehäuse und Regelklappe aus verzinktem Stahlblech
  • Blattfeder aus rostfreiem Stahl
  • Regelbalg aus Polyurethan
  • Gleitlager mit PTFE-Gleitschicht
  • Kurvenscheibe und Verstelleinheit aus verzinktem Stahlblech


 



Ausführung Pulverbeschichtung (P1)



  • Gehäuse und Regelklappe aus verzinktem Stahlblech mit Pulverbeschichtung
  • Blattfeder aus rostfreiem Stahl
  • Regelbalg aus Polyurethan
  • Gleitlager mit PTFE-Gleitschicht
  • Kurvenscheibe und Verstelleinheit aus verzinktem Stahlblech


 



Variante Dämmschale (-D)



  • Dämmschale aus verzinktem Stahlblech
  • Gummiprofil zur Körperschallisolierung
  • Auskleidung aus Mineralwolle


 



Mineralwolle



  • Nach EN 13501, Baustoffklasse A1, nicht brennbar

  • RAL-Gütezeichen RAL-GZ 388

  • Gesundheitlich unbedenklich durch hohe Biolöslichkeit nach deutscher Gefahrstoffverordnung und Anmerkung Q der europäischen Verordnung (EG) Nr. 1272/2008


Ausführung

  • Verzinktes Stahlblech
  • P1: Oberfläche pulverbeschichtet, silbergrau (RAL 7001)


Technische Daten

  • Nenngrößen: 200 × 100 – 600 × 600 mm
  • Volumenstrombereich: 39 – 3500 l/s oder 140 – 12600 m³/h
  • Volumenstromregelbereich: ca. 25 – 100 % vom Nennvolumenstrom
  • Mindestdruckdifferenz: 50 Pa
  • Maximal zulässige Druckdifferenz: 1000 Pa
  • Gehäuse-Leckluftstrom nach EN 1751, Klasse C


Auslegungsdaten

  • qᵥ [m³/h]
  • Δpst [Pa]


Strömungsgeräusch



  • LPA [dB(A)]


Abstrahlgeräusch



  • LPA [dB(A)]

ENDP1 / 400 × 200 / E01 / 800 – 3000 [m³/h]
||||||
123456
1 Serie
EN Volumenstromregelgerät
 
2 Dämmschale
Keine Eintragung: ohne
D mit Dämmschale
 
3 Material
Keine Eintragung: verzinktes Stahlblech
P1 Oberfläche pulverbeschichtet, RAL 7001 (silbergrau)
 
4 Nenngröße [mm]
B × H
 
5 Stellantrieb zur Sollwertverstellung
Keine Eintragung: ohne
E01 24 V AC/DC, 3-Punkt (Min/Max), Einstellpotentiometer
E02 230 V AC, 3-Punkt (Min/Max), Einstellpotentiometer
E03 24 V AC/DC, stetig 0 – 10 V DC, Einstellpotentiometer 
 
 
 

Varianten, Produktdetails

  • Varianten
  • Produktdetails

  • Volumenstromregelgeräte zur konstanten Volumenstromregelung

  • Volumenstromregelgeräte mit Dämmschale zur konstanten Volumenstromregelung
  • Für Räume, in denen das Abstrahlgeräusch des Gerätes nicht ausreichend durch eine Zwischendecke gedämmt ist
  • Für die ventilator- und raumseitigen rechteckigen Luftleitungen im Bereich des betrachteten Raumes sind kundenseitig geeignete Maßnahmen zur Dämmung vorzusehen
  • Nachrüsten der Dämmschale nicht möglich

Einbau und Inbetriebnahme


  • Einbau bei horizontaler Luftführung: Bedienseite (Einstellskala, Handrad bzw. optionaler Stellantrieb) nicht nach oben ausrichten
  • Einstellen des Volumenstromsollwerts von außen durch Handrad
  • Lösen und Arretieren des Handrads durch Innensechskantschraube
  • Kein wiederholtes Messen und Nachjustieren bei der Inbetriebnahme erforderlich
  • EN-D: Bei Dämmschalenausführung kundenseitig raumseitige Luftleitungen bis an die Dämmschale des Volumenstromregelgerätes dämmen

Anströmbedingungen


Die Volumenstromgenauigkeit Δqv gilt für gerade Anströmung. Formstücke wie Bögen, Abzweige oder Querschnittsveränderungen verursachen Turbulenzen, die die Volumenstromgenauigkeit beeinflussen können. Bei Ausführung von Luftleitungsanschlüssen, wie z. B. dem Abzweig von einer Hauptleitung, ist die EN 1505 zu beachten. Freie Einströmung nur mit 1,5B bzw. 1,5H gerader Anströmlänge.


 


Platzbedarf für Inbetriebnahme und Instandhaltung


Um die Arbeiten zur Inbetriebnahme und Instandhaltung zu ermöglichen, ausreichenden Bauraum im Bereich der Bedienseite (Einstellskala, Handrad, optionale Anbauteile) freihalten. Gegebenenfalls sind Revisionsöffnungen in ausreichender Größe erforderlich, so dass die Anbauteile leicht zugänglich sind.


 

Downloads

Produktinfos

Referenzen

production {"X-Frame-Options"=>"SAMEORIGIN", "X-XSS-Protection"=>"1; mode=block", "X-Content-Type-Options"=>"nosniff", "X-Download-Options"=>"noopen", "X-Permitted-Cross-Domain-Policies"=>"none", "Referrer-Policy"=>"strict-origin-when-cross-origin", "Content-Security-Policy"=>"frame-ancestors 'self' https://api.scrivito.com https://punchoutcommerce.com https://www.trox.de https://trox-extern.com https://psp40.onventis.com https://psp22.onventis.com https://trox4u.troxgroup.com", "Strict-Transport-Security"=>"max-age=31536000; includeSubDomains", "Content-Type"=>"text/html; charset=utf-8"}

Seite teilen

Diese Seite weiterempfehlen

Hier haben Sie die Möglichkeit diese Seite als Link weiter zu empfehlen.

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen dank für Ihre Nachricht!

Ihre Empfehlung wurde verschickt und sollte jeden Moment beim Empfänger eingehen.

Kontakt

Wir sind für Sie da

Bitte spezifizieren Sie das Thema Ihrer Anfrage und Ihre Kontaktdaten.
Tel.: +49 (0)2845 / 202-0 | Fax: +49 (0)2845/202-265

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Ihre Nachricht in ist unserem Service Center eingegangen und wird bearbeitet.
Unsere Abteilung für Service-Anfragen wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzten.
Für allgemeine Fragen zu Produkten und Services erreichen Sie uns auch unter:
Tel.: +49 (0)2845 / 202-0 | Fax: +49 (0)2845/202-265

Kontakt

Wir sind für Sie da

Bitte spezifizieren Sie das Thema Ihrer Anfrage und Ihre Kontaktdaten.
Tel.: +49 (0)2845 / 202-0 | Fax: +49 (0)2845/202-265

Anhang (max. 10MB)

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Ihre Nachricht in ist unserem Service Center eingegangen und wird bearbeitet.
Unsere Abteilung für Service-Anfragen wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzten.
Für allgemeine Fragen zu Produkten und Services erreichen Sie uns auch unter:
Tel.: +49 (0)2845 / 202-0 | Fax: +49 (0)2845/202-265